Aktuelle Projekte

Erwartung und Konditionierung als Basisprozesse der Placebo- und Nocebo-Reaktion: Die Übertragung der Mechanismen in die klinische Anwendung

Das DFG-Forscherteam FOR 1328 ist nun unter dem Titel„ Erwartung und Konditionierung als Basisprozesse der Placebo- und Nocebo-Reaktion: Die Übertragung der Mechanismen in die klinische Anwendung“ in seine nächste dreijährige Forschungszeit von 2014 bis 2017 gestartet und knüpft damit an seine vorherige einträgliche Arbeit an.

Der Projektschwerpunkt liegt nun auf der systematischen Übertragung der am Placebo-Effekt beteiligten Mechanismen auf verschiedene klinische Anwendungsfelder. Zu den dafür untersuchten medizinisch-psychologischen Bereichen gehören beispielsweise postoperativer Schmerz, Schlafstörungen, Brustkrebs und die Beeinflussung immunologischer Funktionen nach Nierentransplantationen.

Darüber hinaus sollen die grundlagen- und anwendungsorientierten Teilprojekte der transregionalen DFG-Forschergruppe noch intensiver aufeinander abgestimmt und dadurch das Kooperationspotential zwischen den Gruppen erhöht werden. Um dieses Ziel zu erreichen werden die Projekte sich entweder auf die Manipulation von Erwartungen oder auf  die von assoziativen Lernprozessen (Konditionierung) fokussieren. Diese Schwerpunkte werden dann entweder in grundlagenorientierten Studien an gesunden Probanden und in verschiedenen physiologischen Systemen oder in klinischen Studien mit Patienten mit unterschiedlichen Krankheitsbildern realisiert.

Neben den einzelnen Teilprojekten existiert eine Sprechergruppe, die sich aus Leiter/innen der unterschiedlichen Subprojekte zusammensetzt. Mitglieder sind Herr Prof. Rief (Marburg), Herr Prof. Enck (Tübingen), Frau Prof. Bingel (Essen) und Herr Prof. Schedlowski (Essen).

Eine Übersicht der Teilprojekte der DFG-Forschergruppe finden Sie in der nachstehenden Tabelle.

ProjektProjektleiter/inNachwuchswissenschaftler/in

Teilprojekt 1

Einsatz von Konditionierungsprozessen zur Maximierung analgetischer Therapien

 

Prof. Dr. Ulrike. Bingel,

Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Duisburg-Essen

 

 

Teilprojekt 2

Neurobehaviorale Mechanismen der gelernten immunsuppressiven Placeboantwort: Von den Grundlagen zur klinischen Anwendung

Prof. Dr. Manfred Schedlowski,

Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie, Universitätsklinikum Duisburg – Essen

Prof. Dr. Oliver Witzke

Klinik für Nephrologie, Universitätsklinikum Duisburg-Essen

M. Sc. Mol. Biol. Julia Kirchhof

M. Sc. Psych. Anna Lena Kahl

Teilprojekt 3

Der Einfluss von Variabilität von Erfahrungen und Schmerz auf Placeboeffekte

Prof. Dr. Christian Büchel

Institut für systemische Neurowissenschaften, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Mag. rer. nat. Arvina Grahl

Teilprojekt 4

Effekte des emotionalen Kontexts und taktiler Stimulation auf die Placeboantwort in einem experimentellen Übelkeitsparadigma

PD Dr. Karin Meissner

Institut für medizinische Psychologie, Ludwig-Maximilians- Universität München

Prof. Dr. Matthias Tschöp

Institut für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München

M. Sc. Anja Haile

Teilprojekt 5

Effekte des emotionalen Kontexts auf die Placebo-Analgesie und Nocebo-Hyperalgesie in einem viszeralen Schmerzmodell

Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch,

Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie, Universitätsklinikum Duisburg-Essen

PD Dr. Sven Benson

Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie, Universitätsklinikum Duisburg-Essen

Dipl.-Psych. Till Roderigo

Teilprojekt 6

Klinische Implikationen und Anwendungen von Placebo Effekten: Potenzial für das post-operative Schmerzmanagement

Prof. Dr. Herta Flor,

Institut für Neuropsychologie und Klinischen Psychologie, ZI Mannheim

PD Dr. Regine Klinger,

Fachbereich Psychologie, Universität Hamburg

Dr. Kerstin Limbrecht Ecklundt

Teilprojekt 8

Klinische Anwendung der Placebo-Forschung II: Konditionierung pharmakologischer Effekte in den Schlafcharakteristika bei leichten bis mittelgradigen Schlafstörungen

Prof. Dr. Winfried Rief,

Arbeitsgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Marburg

Dr. Bettina Doering

Arbeitsgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Marburg

Dipl.-Psych. Alexander Winkler

Teilprojekt 9 - geplant 2015

Modulation von Noceboeffekten durch den Informed Consent bei Brustkrebspatientinnen

Prof. Dr. Yvonne Nestoriuc

Institut für Psychologie, Universität Hamburg

PD Dr. Isabell Witzel

Brustzentrum Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Dipl.-Psych. Sarah Heisig

Teilprojekt z

Zentrale Aufgaben aller Subprojekte der DFG-Forschergruppe

Prof. Dr. Winfried Rief,

Arbeitsgruppe für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Marburg

Dipl.-Psych. Julia Rheker